biblische Betrachtungen & mehr - ohne Rücksicht auf den Zeit- oder Kirchengeist!

Was ist die Bibel?

Die Bibel ist das einzige Buch auf der Welt, das uns den richtigen Weg des Lebens zeigt. Sie spricht von der realen Existenz Gottes, der alles Leben geschaffen hat. Sie berichtet von Jesus Christus -dem Sohn Gottes-, der vor 2000 Jahren gekreuzigt wurde.
Dieser Jesus ist durch Gottes Macht von den Toten auferstanden und lebt bei Gott. Menschen, die regelmäßig in der Bibel lesen wissen, dass ein solches Werk nicht ohne höhere Inspiration entstanden sein kann.

Widersprüche kann man in jedes Buch hineininterpretieren, das ist leicht, wenn man etwas nicht mag. Lass doch alles was du nicht verstehst, erstmal offen! Denn es geht um Gott und nicht etwa um ein Buch!

Frage: Kann ich durch den Glauben in eine Sekte geraten?

Aber ich glaube doch nicht an Gott

Du hast nur ein Leben; du musst es wagen und es ausprobieren! Wer beim Verdursten in der Wüste jede Oase als Fatamorgana bezeichnet, wird kein Wasser finden. Denke daran, wieviel Menschen -zum Beispiel Goldgräber- ihr ganzes Leben einer Idee gewidmet haben. Was kann also falsch daran sein, einmal im Leben zu prüfen, ob es einen Schöpfer des Lebens gibt! Oder bist du ganz sicher, dass unser Leben -mit allen geistigen, gefühlsmäßigen und körperlichen Aspekten- ganz von allein entstehen konnte? Hast du darüber einmal tiefer nachgedacht? Die Seite Wieviel kann hier einen Denkanstoß bieten. Auch die Seite Einen Anfang finden ist zu empfehlen.

Und: Ist dir schon einmal in den Sinn gekommen, dass die Evolutionstheorie -tiefer betrachtet- einfach nur Blödsinn ist?

Viele Menschen haben noch nie ernsthaft gebetet. Wenn es dir auch so geht, dann klicke doch mal auf die Seite Was soll ich beten?. Gott erwartet von dir nur einfache und ehrliche Worte; ganz sicher werden es manchmal auch Tränen sein. Lass dich von niemandem aufhetzen, gegen Gott wütend zu sein. Denn Gott sieht auch das Ende einer Sache während wir -bis heute- nur das hier und jetzt gesehen haben.


bibelpoint             Was ist die Bibel       

Der RFID-Chip wird nun nach langer Testphase den Menschen in die Hand implantiert: die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren, siehe CEbit im März 2016

 

Bild luchschen 123RF Lizenzfreie Bilder

Ich lese in der Bibel und weiß, dass Gottes Wort die Wahrheit ist. Ich werde niemals den RFID-Chip in die Hand einpflanzen lassen, weil ich in Offenbarung 13 gelesen habe, was es damit auf sich hat und Gott die Ablehnung dieses Zeichens strengstens befohlen hat. Echte Christen lehnen das Zeichen ab und gehen dann in die Große Trübsal. Ich vertraue in all den Zeiten auf unseren Herrn, Jesus Christus. Viele Irrlehrer werden sagen, das sei nicht das Zeichen des Tieres. Im März 2016 haben sie nun -nach jahrelangen Tests- auf der CEbit ein ausgereiftes Modell des RFID-Chips vorgestellt und viele lassen sich nun chippen; zunächst scheinbar nur freiwillig, aber so ist es immer: erst freiwillig und dann gehts nur noch so! Wer nicht mitmacht, hat keinen Ausweis und kein Konto; kann nicht mehr kaufen und verkaufen. So steht es im Buch der Offenbarung geschrieben. Uns wird aber der Nutzen vor Augen geführt (wegen der vielen Verbrechen ... es ist also alles gut eingefädelt von den da oben, die das Sagen haben und nicht Gottes Willen in Sinn haben).

 

Die CEbit 2016, der Chip steht vor der Tür

Warum sehr viele "Christen" das Zeichen des Tieres annehmen werden:

Es gibt verschieden Gründe. Die einen glauben nicht so richtig an die Bibel. Die andern (z.B. Adventisten) sagen, das Zeichen des Tieres ist ein Sonntagsgesetz und biegen mit viel Mühen und Unlogik die Bibelstellen aus Off. 13 ins Geistliche. Wieder andere glauben an die Vorentrückung. Und genau das ist eine teuflische Falle!

Irrtum Vorentrückung

Brief an Dr. Lothar Gassmann

 

Fußballspielen im Himmelreich?

Es gibt keine Blödheit im sogenannten Wohlfühl-Evangelium, die es nicht gibt:
Aber Herr Jürgensen!

Das falsche Weltbild vom Universum

Warnung vor Goldentwertung über Nacht 

oder:
Der große geplante Coup der neuen Weltordnung

Warnung gegen die Ratschläge der Experten