biblische Betrachtungen & mehr - ohne Rücksicht auf den Zeit- oder Kirchengeist!

Die deutschen "Patrioten" nach 2015

Eine Warnung

30.03.2019

Jeder vernünftige Mensch weiß, dass seit Jahrzehnten (und länger) die Zerstörung unseres deutschen Heimatlandes forciert betrieben wird. Über die Hintergründe dazu empfehle ich eine Beschäftigung mit der deutschen Geschichte ab 1870 bis 1945, um die wahren Kriegstreiber zu erkennen. Die Anbeter des Kapitalismus, also das weltweite Hochfinanz-Kartell, das nur ein Ziel kennt: Geld scheffeln und die Menschen ausbeuten und zu Sklaven machen.

Damit meine ich aber nicht die Geschichtsbücher der Siegermächte, die an deutschen Schulen gelehrt werden.

Tipp:

Gerd Schultze-Rhonhof "1939 - Der Krieg, der viele Väter hatte" - Der lange Anlauf zum Zweiten Weltkrieg

Besonders wenden diese alliierten Kreise auch das Mittel der Gehirnwäsche an, sodass heute fast jeder Deutsche den Lügen der Alliierten glaubt; und das ist auch nicht verwunderlich, denn schon in der Schule seit der ersten Klasse werden alle Kinder mit den Geschichtslügen infiltriert. Auch ich brauchte sehr lange, um das zu erkennen.

Die urgermanische Art der Deutschen beruht auf Kollektivismus, Zusammenhalt und Friedfertigkeit.

Die egoistische Lebensart ist die des alten Roms und des talmudischen Judentums gegenüber den Menschen anderer Völker. Diese Gesellschaftsform ist in der westlichen Welt heute zum Normalzustand geworden. Altes Germanisches Recht und Römisches Recht sind nicht miteinander vereinbar. Auch Spekulationen, Zinspolitik und alle Arten von geplanter Ausbeutung ist dem germanischen Wesen fremd. Und was ich im Talmud gelesen habe, erschreckt vielfach.

Jedes Land, dass die Knechtschaft des Kapitals nicht mehr hinnehmen will, wird erbarmungslos mit Hetze, Lügen und Krieg fertiggemacht. Und zwar von der internationalen Clique des Finanzkapitals und deren Helfershelfer, insbesondere mit Sitz in Großbritannien, USA und Frankreich, und seit 1945 wieder in Deutschland, zunächst nur in der BRD und seit 1990 wieder in ganz Deutschland.

Diese Gesellschaftsform ist zutiefst abstoßend und böse. Sie ist das Ergebnis der Anbetung des Dämonen MAMMON und somit des satanischen Wirkens auf dieser Erde.

Den Menschen wird aber gleichzeitig eingeredet, wie gut es ihnen gehe und sie für Billiglohn schuften und ächzen sollen, sich entmündigen und knechten lassen und vor allen Dingen alles so hinnehmen, wie es ist.

Eine weitere Stufe des Globalismus wurde mit der Massenflutung unserer Heimat eingeleitet. Die Masse der Menschen, auch Gutmenschen genannt, merken angeblich nichts; sie finden das alles gut und sehen angeblich nicht, was Böses auf uns zukommt.

Einige jedoch sind nicht so naiv. Sie warnen und mahnen öffentlich vor den Folgen dieser Massenflutung unserer Heimat mit Moslems, Schwarzafrikanern und anderer Personengruppen.

Ich brauche hier nicht auf die sprunghaft gestiegene Anzahl der Morde, Vergewaltigungen und andere Verbrechen eingehen; das ist nun den meisten bekannt, auch wenn die Medien dies zu vertuschen oder kleinzureden versuchen.

Nun haben sich in den letzten Jahren einige "Patrioten" profiliert, die sich auf Youtube oder ähnlichen Plattformen artikulieren.

Ich habe dies eine Weile beobachtet.

Fest steht, dass die globalistischen Mächte nicht dumm sind. In jeder Widerstandsbewegung tauchen sofort V-Männer, Spitzel, Spalter, Lügner und Verdreher auf. Das ist kein Zufall. Das ist alles lanciert.

Diese sollen zunächst den Anschein erwecken, Patrioten zu sein; sollen aber die Menschen von den richtigen Gedanken und Fragestellungen abbringen. Insbesondere die Verteidung und Verherrlichung unserer Gesellschaftsordnung scheint denen sehr ans Herz gewachsen zu sein.

Sie lassen auch keine Gelegenheit aus, die Lügen über die deutsche Geschichte so zu verbreiten, als wenn sie wahr wären. Und sie freuen sich über unsere Gesellschaftsordnung so sehr, dass sie das stets betonen. Sie nennen das "demokratisch" und verbreiten die These, Widerstand könne die Wahlergerbnisse dahin verändern, dass wir wieder Herr im eigenen Land werden.

Das aber ist ein riesiges Irrtum. All das ist inszeniert und dient allein dazu, aufkeimenden Widerstand zu erkennen, zu brandmarken und zu ersticken.

Es ist zu vermuten, dass die Partei AfD auch nur eine solche Ablenkungsfunktion erfüllt.

Ich möchte ein paar sogenannte Patrioten nennen, denen ich keinen Zentimeter trauen würde und auch in ihnen kein patriotisches Herz erkennen kann.

Sie meinen es zwar an dieser oder jenen Stelle ernst, aber den Zusammenhang verstehen sie nicht oder wollen ihn nicht verstehen.

Auch die Plattform politically incorrekt gehört dazu; es ist nur ein Sammelbecken über 90 % gehirngewaschener Systemlinge. Auch die Autoren.

Schauen wir uns doch einmal ein paar bekannte Patrioten an.


Oliver Flesch

Zwischen 1994 und 2003 war Flesch als Journalist bei der Hamburger Morgenpost, der BILD und der Neuen Revue tätig. Von 1998 bis 2000 arbeitete er als Redakteur für die Bauer Media Group ...
Er betreibt eine Internetseite die sich fokussiert mit Sex beschäftigt. Er versucht ständig den potenten Mann rauszuhängen, der auf deutlich jüngere Frauen steht ... Er schämt sich seiner Glatze ...

Beim Anschauen seiner Videos denkt man mehr als einmal, dass er das Herz auf dem rechten (richtigen) Fleck hat; jedoch ist er alles in allem ein 100%-iges Kind der hiesigen Gesellschaftsordnung, wie man recht bald erkennt.


Oliver Janich

Janich war bei Euro am Sonntag und Focus Money angestellt. Als freier Journalist schrieb er unter anderem für die Financial Times Deutschland, Euro und die Süddeutsche Zeitung; später auch für Kopp Online und Compact.

Nuschelt studenlang vor sich her und erklärt den Leuten auf Youtube die Welt; die Gabe des Erklärens ist ihm jedoch fremd und er schlittert in seinen Gedanken herumwie zerfasert; ein typsicher "ähh, ähhm ääm ..."- Stotterer ...

die Kommentatoren finden ihn aber scheinbar alle spitze ...


Peter Bartels

Bartels, war (zusammen mit Hans-Hermann Tiedje) zwischen 1989 und 1991 BILD-Chefredakteur.

Gefällt sich als Autor auf der Plattform PI-NEWS (Politically Incorrect) mit verschraubten Wissensergüssen und Ironie; hängt stets den gelernten Schreiberling raus, der -mit Musik verglichen-mehr Verzierungen und Schnörkel sucht als die Melodie.

Mit diesen Fotos tritt (und trat) er auf PI als Autor auf. Ich kann mir nicht vorstellen, dass ein Patriot so auftritt.

Solchen Grinsebacken traue ich im Sinne des Patriotismus keinen Millimeter .

Mir kann doch keiner weismachen, dass man einfach so BILD-Chefredaktuer wird. Dazu muss man doch Mitglied in einer gewissen Loge sein ... Ihr versteht? Und nun im Widerstand? Wer's glaubt ...


Michael Stürzenberger

Grinsebacke Stürzenberger hängt als Aktivist und Autor auf PI den Patrioten raus; ist sehr aktiv und muss auch juristisch einiges ertragen; kriegt aber letztendlich vor Gericht meistens recht.

Er hat keinen Verstand dafür, was die internationale Finanzpolitik bedeutet und stellt seine pro-israelische Haltung in den Vordergrund. Hetzt intensiv im Sinne der Alliiertenlügen gegen die deutsche Geschichte und sieht nicht die Verstrickungen des talmudischen und zionistischen Judentums. In Verkennung der einzelnen Tatsachen sieht Stürzenberger das (böse) Dritte Reich als Islamverehrer und glaubt, dadurch mit der Nazi-Keule dem Islam eine Lektion zu erteilen.

Kein Vertrauen den Grinsebacken!


Martin Sellner

Schiefgrinser und Dauernuschler Sellner gilt zurzeit der  d e r   Held in der Patrioten-Szene. Mangels echten Denkern und Rednern dichtet man ihm diese Eigenschaften an. Leider fehlt auch der patriotischen Bewegung der Geist des Sehens.

Ich sehe: einen jungen Mann, der sich auf Kosten der patriotischen Bewegung in Szene setzt (und dies mangels Konkurrenz auch schafft); einen Heuchler und Schauspieler.

Oliver Flesch hat den Sellner ganz richtig kritisiert:

https://www.youtube.com/watch?v=lbb9G8kb7qM

10.03.2019 an Martin Sellner

…   du glaubst doch nicht allen Ernstes, dass du dadurch auch nur Einen einzigen Menschen auf unsere Seite ziehst. Ganz im Gegenteil! Damit landet ihr wieder in der Mainstream-Presse; dann geht wieder die Nazi-Hetze los. Damit werden eher noch Leute abgeschreckt, zu uns zu wechseln. … aber doch nicht, indem man aufs Brandenburger Tor klettert! Das ist Onanie, Martin. Damit könnt ihr euch feiern. Damit könnt ihr euch feiern lassen. Aber dadurch erreicht ihr doch nichts. … Und deswegen bin ich auch kein Freund von diesen Mini-Demos; weil ich sagen: sie sind kontraproduktiv. WIE WIRKT DENN DAS NACH DRAUSSEN? Da steh‘n dann irgenwie 10 Leute rum; das wirkt so als ob wir niemanden auf die Straße bekommen. Da werden wir auch niemanden erreichen.

Stimmt. Aber ob Sellner das auch verstehen will?

Traut dem Sellner keinen Millimeter, das ist meine Meinung.


Nikolai Nerling - "Der Volkslehrer"

Der Volkslehrer tritt als Kritiker der Geschichtslügen auf und verhält sich dabei so, dass jeder ihn für bescheuert halten muss. Völlig kontraproduktiv, unglaubwürdig und eher wie ein Hampelmann.

Alles von Nerling wirkt unreif und lächerlich; da denkt man doch zuerst daran, ob das alles nicht lanciert ist, um die heimatliebenden Bewegungen lächerlich zu machen. Die Globalisten kenne alle Tricks der Gehirnwäsche und haben genügend Handlanger.

Keinen Millimeter Vertrauen von meiner Seite


Weitere kritische Fälle

Eigentlich hatte ich vor, weitere solche Fälle zu beschreiben, wie da wären:

Henryk M. Broder, ohne Kommentar ...

Timm Kellner (Polizeikommissar A.D.); Clown, der auf Lustig macht ...

Ken Jebsen (KenFM),  war als Fernseh- und Radiomoderator tätig, zuletzt beim Rundfunk Berlin-Brandenburg; Egozentriker, der arrogant und unbelehrbar auftritt ...

Lutz Bachmann von Pegida ...

aber mir wird das letzlich zuviel. Wo soll man da aufhören?


Eine angenehme Ausnahme - Joachim Sondern

Ein Patriot, der das Herz am rechten Fleck hat.

Verzeiht man ihm dieses ungeschickte Einstands-Video

https://www.youtube.com/watch?v=lrHpZtkpkIU

(das er sobald wie möglich löschen sollte)

findet man in ihm einen ehrlichen und ernsthaften Patrioten. Alles Gute für Joachim Sondern in der Hoffnung auf eine gute Zukunft.

Wenn ihr einem Patrioten euer Vertrauen schenken wollt, dann ihm. Ich halte ihn für einen ehrlichen und kameradschaftlichen Mann. Er ist auch keine Grinsebacke und ist in der Lage, eine Rede zu halten, ohne in jedem Satz 20 mal "äh, ääm" einzuflechten.

Zurzeit hat Sondern schwere finanzielle Probleme; es finden sich jedoch nicht genug Patrioten, die ihn unterstützen. Es bleibt zu hoffen, dass er nicht untergeht.


 

Zur Vermeidung eines Missverständnisses:

Natürlich möchte ich, dass sich die Menschen Gott zuwenden und auch die Bibel lesen; Jesus Christus anerkennen und das böse Treiben dieser Welt erkennen. Das schließt aber ein Engagement für unsere Heimat und unser Volk nicht aus.

Der RFID-Chip wird nun bald nach langer Testphase den Menschen in die Hand implantiert: die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren, siehe CEbit im März 2016

Ich lese in der Bibel und weiß, dass Gottes Wort die Wahrheit ist. Ich werde niemals den RFID-Chip in die Hand einpflanzen lassen, weil ich in Offenbarung 13 gelesen habe, was es damit auf sich hat und Gott die Ablehnung dieses Zeichens strengstens befohlen hat. Echte Christen lehnen das Zeichen ab und gehen dann in die Große Trübsal. Ich vertraue in all den Zeiten auf unseren Herrn, Jesus Christus. Viele Irrlehrer werden sagen, das sei nicht das Zeichen des Tieres. Im März 2016 haben sie nun -nach jahrelangen Tests- auf der CEbit ein ausgereiftes Modell des RFID-Chips vorgestellt und viele lassen sich nun chippen; zunächst scheinbar nur freiwillig, aber so ist es immer: erst freiwillig und dann gehts nur noch so! Wer nicht mitmacht, hat keinen Ausweis und kein Konto; kann nicht mehr kaufen und verkaufen. So steht es im Buch der Offenbarung geschrieben. Uns wird aber der Nutzen vor Augen geführt (wegen der vielen Verbrechen ... es ist also alles gut eingefädelt von den da oben, die das Sagen haben und nicht Gottes Willen in Sinn haben).   Die CEbit 2016, der Chip steht vor der Tür

Ich lese in der Bibel und weiß, dass Gottes Wort die Wahrheit ist. Ich werde niemals den RFID-Chip in die Hand einpflanzen lassen, weil ich in Offenbarung 13 gelesen habe, was es damit auf sich hat und Gott die Ablehnung dieses Zeichens strengstens befohlen hat. Echte Christen lehnen das Zeichen ab und gehen dann in die Große Trübsal. Ich vertraue in all den Zeiten auf unseren Herrn, Jesus Christus. Viele Irrlehrer werden sagen, das sei nicht das Zeichen des Tieres. Im März 2016 haben sie nun -nach jahrelangen Tests- auf der CEbit ein ausgereiftes Modell des RFID-Chips vorgestellt und viele lassen sich nun chippen; zunächst scheinbar nur freiwillig, aber so ist es immer: erst freiwillig und dann gehts nur noch so! Wer nicht mitmacht, hat keinen Ausweis und kein Konto; kann nicht mehr kaufen und verkaufen. So steht es im Buch der Offenbarung geschrieben. Uns wird aber der Nutzen vor Augen geführt (wegen der vielen Verbrechen ... es ist also alles gut eingefädelt von denen da oben, die das Sagen haben und nicht Gottes Willen in Sinn haben).

Die CEbit 2016, der Chip steht vor der Tür

© keeweeboy / 123RF Lizenzfreie Bilder Nr. 279627 und 279634

Warum sehr viele "Christen" das Zeichen des Tieres annehmen werden:

Es gibt verschiedene Gründe. Die einen glauben nicht so richtig an die Bibel. Die andern (z.B. Adventisten) sagen, das Zeichen des Tieres ist ein Sonntagsgesetz und biegen mit viel Mühen und Unlogik die Bibelstellen aus Off. 13 ins Geistliche. Wieder andere glauben an die Vorentrückung. Und genau das ist eine teuflische Falle!

Irrtum Vorentrückung

Brief an Dr. Lothar Gassmann

 

Fußballspielen im Himmelreich?

Es gibt keine Blödheit im sogenannten Wohlfühl-Evangelium, die es nicht gibt:
Aber Herr Jürgensen!