biblische Betrachtungen & mehr - ohne Rücksicht auf den Zeit- oder Kirchengeist!

Die Volxbibel

Eine schwierige Materie.

Aus der Sicht christlicher Retter des Abendlandes und spießbürgerlicher Gemeindemitglieder ist der Text der Volxbibel ein Skandal. Und aus übersetzungstechnischen Gründen ist die Volxbibel tatsächlich ein seltsames Machwerk. Aber wir dürfen bei der Beurteilung zwei Dinge nicht vergessen:

Erstens, auch wenns nicht gern gehört wird:

Unsere etablierten Bibeln sind aus der Sicht des Urtextes auch schon völlig abstrus und an vielen wichtigen Stellen unhaltbar verfälscht. Leider verweigern in dieser Frage fast alle Kirchen und Sekten ihre Mitarbeit und bleiben dümmlich und stur bei ihren Übersetzungen, zum Beispiel den Lutherbibeln.

Man könnte von einer Art "Unheiliger Allianz" der Übersetzer sprechen.

Um jedem Missverständnis vorzubeugen:

Das gilt nicht nur für Lutherbibeln und insbesondere für die Revisionen, sondern auch für die völlig zu Unrecht so hoch gelobten Elberfelder Übersetzungen.

Auch die Übersetzungssprachen etlicher älteren Bibel sind heute oft lächerlich. Was soll den ein vernünftiger Mensch über Christen denken wenn er liest:

"Vater unser, der du bist im Himmel..."

= starke Griechisierung deutschen Denkens im Deckmantel der "Texttreue", siehe auch Das Vaterunser

statt "Unser Vater im Himmel"?

Das stört kaum jemanden; Hauptsache es klingt so schön religiös!

Und zweitens:

So sehr Kritiker der Volxbibel auch rechthaben; eins verstehen sie nicht. Und zwar, weil sie seit Jahren oder Jahrzehnten ihren Allerwertesten noch nicht 1 Mal aus dem bürgerlichen Mief ihrer Wohn- und Arbeitswelt rausbewegt haben; weil sie noch nie von einem Ort zum andern gelangt sind außer im dicken Auto; weil sie völlig weltlich leben und ihr Schlips- und Kragen -Christentum pflegen und das auch noch für Nachfolge Christi halten. Weil sie noch nie draußen gepennt haben oder mal ohne Geld durch die Welt gezogen sind.

Deswegen ist ihnen entgangen, wie bergab die Sprache gewisser Jugendkreise gefallen ist; zusätzlich forciert durch gewisse Kreise innerhalb der Massenmedien und Musikszene. Deswegen ist ihnen entgangen, dass die sprachliche Dekadenz nicht einfach nur darin besteht, dass bestimmte Wörter im Zentrum der Kommunikation nicht mehr wegzudenken sind, sondern zu einer unerträglich verflachten Dummsprache geführt hat.

Viele junge Menschen meist am Rande der Gesellschaft sprechen diese Sprache seit Jahren und würden wegen dem Gruppenzwang auch ansonsten von ihren Kumpels nicht akzeptiert werden. Mit je jüngerem Alter damit begonnen wurde desto unmöglicher ist jeglicher Rückweg zur "alten Sprechweise", die den Leuten dann als verschraubt und spießig und fremd erscheinen würde.

Das ist nicht gut aber Fakt.

Ich habe über Jahre hinweg Kontakt zu solchen Menschen gehabt und versichere, dass es sich so verhält.

Daher sollte man die Volxbibel als Bibel für den Ersteinstieg im Glauben akzeptieren; für diesen Personenkreis und eben nur für eine Übergangszeit.

Denn das Evangelium wird diesen Leuten auch in der Volxbibel verdeutlicht; weitergehende Lehre ist in diesem Stadium noch nicht nötig und jeder ernsthafte Christ aus dieser Szene wird später freiwillig und von innen her verändert peu à peu eine notwendige Änderung eingestehen.

Bleibt der Aspekt der respektlosen Bibelstellen; respektlos Gott und Jesus gegenüber. Dazu gehört natürlich Einsicht und die ist eben ganz am Boden in unserer Zeit. Denn unser Empfinden ist ja selber nur relativ.

Hand aufs Herz. Da haben sich Kirchen und Gemeinden schon schlimmer versündigt und haben auch Menschen gefoltert und verbrannt oder anders bestialisch getötet, als durch diesen Versuch, diese bitterböse Sprachdekadenz etwas abzufedern. Für mehr allerdings würde ich mich nicht starkmachen.

Eine Leseprobe; ist es denn sooo schlimm? [Wenn man bedenkt, dass es für Vollpfosten geschrieben ist, die nun erst langsam zur geistigen Reife finden können]

„Alle, die nach dem neuen Programm laufen, haben das Ticket in der Tasche, um in Gottes Familie dabei zu sein" (Röm 8,14). „Und wen Gott dazu ausgecheckt hat, den hat er auch dazu gerufen, mit ihm ewig abzuhängen ... Und wen er von seinem Dreck befreit hat, der weiß schon jetzt sicher, dass er mal ganz groß rauskommen wird" (Röm 8,30). „Hey, eins muss euch doch echt klar sein: In Gottes Land hat keiner Platz, der nur auf Partyleben aus ist, der ständig feiern geht, ohne eine Grenze einzuhalten. Auch für Pornofans oder Geizkragen ist da nichts zu holen ..." (Eph 5,5). „Wir kämpfen ja nicht gegen Menschen ... sondern gegen übernatürliche Mächte, gegen böse Geister, linke Bazillen aus einer parallelen Dimension, gegen die dunkle Seite der Macht, die diese Welt beherrscht" (Eph 6,12).

Update

Wenn sich allerdings der Tanz um die "Volxbibel" immer mehr als Anbiederung an Dummsprache und Verrohung des Geistes entwickelt, dann ist das Projekt völlig entgleist.


Volxbibel

Der RFID-Chip wird nun nach langer Testphase den Menschen in die Hand implantiert: die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren, siehe CEbit im März 2016

 

 

Ich lese in der Bibel und weiß, dass Gottes Wort die Wahrheit ist. Ich werde niemals den RFID-Chip in die Hand einpflanzen lassen, weil ich in Offenbarung 13 gelesen habe, was es damit auf sich hat und Gott die Ablehnung dieses Zeichens strengstens befohlen hat. Echte Christen lehnen das Zeichen ab und gehen dann in die Große Trübsal. Ich vertraue in all den Zeiten auf unseren Herrn, Jesus Christus. Viele Irrlehrer werden sagen, das sei nicht das Zeichen des Tieres. Im März 2016 haben sie nun -nach jahrelangen Tests- auf der CEbit ein ausgereiftes Modell des RFID-Chips vorgestellt und viele lassen sich nun chippen; zunächst scheinbar nur freiwillig, aber so ist es immer: erst freiwillig und dann gehts nur noch so! Wer nicht mitmacht, hat keinen Ausweis und kein Konto; kann nicht mehr kaufen und verkaufen. So steht es im Buch der Offenbarung geschrieben. Uns wird aber der Nutzen vor Augen geführt (wegen der vielen Verbrechen ... es ist also alles gut eingefädelt von den da oben, die das Sagen haben und nicht Gottes Willen in Sinn haben).

 

Die CEbit 2016, der Chip steht vor der Tür

Warum sehr viele "Christen" das Zeichen des Tieres annehmen werden:

Es gibt verschieden Gründe. Die einen glauben nicht so richtig an die Bibel. Die andern (z.B. Adventisten) sagen, das Zeichen des Tieres ist ein Sonntagsgesetz und biegen mit viel Mühen und Unlogik die Bibelstellen aus Off. 13 ins Geistliche. Wieder andere glauben an die Vorentrückung. Und genau das ist eine teuflische Falle!

Irrtum Vorentrückung

Brief an Dr. Lothar Gassmann

 

Fußballspielen im Himmelreich?

Es gibt keine Blödheit im sogenannten Wohlfühl-Evangelium, die es nicht gibt:
Aber Herr Jürgensen!

Das falsche Weltbild vom Universum

Prophezeiung Goldentwertung über Nacht 

oder:
Der große geplante Coup der neuen Weltordnung

Prophezeiung gegen die Ratschläge der Experten