biblische Betrachtungen & mehr - ohne Rücksicht auf den Zeit- oder Kirchengeist!

eine rose sah ich im abendlicht

eine rose sah ich im abendlicht
in schönheit und anmut gar fein
eine rose sah ich im abendlicht
sie scheinet wie köstlicher wein

sie stehet am andern wiesenrand
im lande das mir so fremd
ein bächlein voller tränen klar
die heide inmitten trennt
eine rose sah ich im abendlicht
wollt' liebe und hege ihr sein

eine rose sah ich am waldesrand
so einsam und allein
in urzeiten ward ein fluch gesagt
ganz tief in düstrer walpurgisnacht
von einer gramen, bösen magd
gewirket mit heimlicher macht

wer immer wollt' über's bächelein gehn
wird stumm zu der selbigen stund
so stünd er an dem röselein
und öffnet' nicht sein' mund

so wollt' ich stumm gar immer sein
für dich du schönste ros'
und tragen jahreaus und ein
mein herzens schweres los

doch tat ich einst dem vater mein
am grabe diesen eid
dass nimmer lang ich schweigen mag
bis endet meine zeit

des nachts im traume mir gedeut'
wenn einst mich dieser schwur gereut
wird alle lieb' die ich gar fühl'
in meines herzens grunde kühl

auch ward gezeigt, wenn ich dann fleh'
um lösung von dem band'
so alles wasser ich gebrauch'
wird salzig durch mein' hand

lieb' rose du am wiesenrain
ach traurig herzeleid
mag dir gern sagen diese pein
es kann jedoch nicht sein
so muss ich scheiden ohne gruß
dir winken ach so weit
kann heute nimmer fröhlich sein
zu dieser abendzeit

adé du liebes roselein
mein brünnlein nähret dich nicht
gar lieb sind viele töchterlein
werd´einst wohl eine andre frei'n
die weiß vom roselein nicht

eine rose sah mich im abendlicht
ihr herz das sprach "vergiss mein nicht!
wird gar das bächlein wieder frei
das so gebannt durch zauberei
es ihm an kraft dereinst gebricht?"

eine rose sah ich im abendlicht
in neuer zeit der zauber bricht
wenn gott den menschen dann verzeiht
ist liebe für die ewigkeit


© 2009
Es wurden keine ö Strichel vergessen

Der RFID-Chip wird nun nach langer Testphase den Menschen in die Hand implantiert: die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren, siehe CEbit im März 2016

 

 

Ich lese in der Bibel und weiß, dass Gottes Wort die Wahrheit ist. Ich werde niemals den RFID-Chip in die Hand einpflanzen lassen, weil ich in Offenbarung 13 gelesen habe, was es damit auf sich hat und Gott die Ablehnung dieses Zeichens strengstens befohlen hat. Echte Christen lehnen das Zeichen ab und gehen dann in die Große Trübsal. Ich vertraue in all den Zeiten auf unseren Herrn, Jesus Christus. Viele Irrlehrer werden sagen, das sei nicht das Zeichen des Tieres. Im März 2016 haben sie nun -nach jahrelangen Tests- auf der CEbit ein ausgereiftes Modell des RFID-Chips vorgestellt und viele lassen sich nun chippen; zunächst scheinbar nur freiwillig, aber so ist es immer: erst freiwillig und dann gehts nur noch so! Wer nicht mitmacht, hat keinen Ausweis und kein Konto; kann nicht mehr kaufen und verkaufen. So steht es im Buch der Offenbarung geschrieben. Uns wird aber der Nutzen vor Augen geführt (wegen der vielen Verbrechen ... es ist also alles gut eingefädelt von den da oben, die das Sagen haben und nicht Gottes Willen in Sinn haben).

 

Die CEbit 2016, der Chip steht vor der Tür

Warum sehr viele "Christen" das Zeichen des Tieres annehmen werden:

Es gibt verschiedene Gründe. Die einen glauben nicht so richtig an die Bibel. Die andern (z.B. Adventisten) sagen, das Zeichen des Tieres ist ein Sonntagsgesetz und biegen mit viel Mühen und Unlogik die Bibelstellen aus Off. 13 ins Geistliche. Wieder andere glauben an die Vorentrückung. Und genau das ist eine teuflische Falle!

Irrtum Vorentrückung

Brief an Dr. Lothar Gassmann

 

Fußballspielen im Himmelreich?

Es gibt keine Blödheit im sogenannten Wohlfühl-Evangelium, die es nicht gibt:
Aber Herr Jürgensen!

Das falsche Weltbild vom Universum

Prophezeiung Goldentwertung über Nacht 

oder:
Der große geplante Coup der neuen Weltordnung

Prophezeiung gegen die Ratschläge der Experten