biblische Betrachtungen & mehr - ohne Rücksicht auf den Zeit- oder Kirchengeist!

Was muss ich einhalten um gerettet zu werden?

Um jedem Missverständnis beim Lesen dieser Homepage vorzubeugen:
Alles was auf dieser Homepage zu lesen ist, ordnet sich dieser Erklärung unter:


Was muss ich alles "einhalten" um gerettet zu sein? Zunächst erstmal NICHTS.


Wir lesen im Brief an die Römer, Kap. 10, 8-13:

Denn wenn du mit deinem Munde bekennst, dass Jesus der Herr ist, und in deinem Herzen glaubst, dass ihn Gott von den Toten auferweckt hat, so wirst du gerettet.
Denn wenn man von Herzen glaubt, so wird man gerecht; und wenn man mit dem Munde bekennt, so wird man gerettet.
Denn die Schrift spricht (Jesaja 28,16): »Wer an ihn glaubt, wird nicht zuschanden werden.«
Es ist hier kein Unterschied zwischen Juden und Griechen; es ist über alle derselbe Herr, reich für alle, die ihn anrufen.
Denn »wer den Namen des Herrn anrufen wird, soll gerettet werden« (Joel 3,5).


Diese Bibelstelle ist an keine Interpretation gebunden! Allein was dort steht ist gültig.

Wenn du mit deinem Munde bekennst, dass Jesus der Herr ist, und in deinem Herzen glaubst, dass ihn Gott von den Toten auferweckt hat, so wirst du gerettet.

Jede Predigt, die diesen Satz an eine Lehre ankoppelt, ist eine Irrlehre. Nur du allein weißt, ob du von Herzen glaubst, dass Gott Jesus von den Toten auferweckt hat, oder ob du es in deinem Herzen nicht doch für ein "nützliches Märchen" hältst.

Wenn du das wirklich von Herzen glaubst, bist du gerettet; bist ein Gotteskind.


Alles andere ist nachrangig. Bitte bedenke: Wenn du "von Herzen glaubst", aber die Bibel dich nicht interessiert und dich auch nicht interessiert, was es in der Bibel alles zu entdecken und zu lernen gibt; wenn du "von Herzen glaubst", du aber "nicht betest" und nur das machst, was alle machen, dann stimmt natürlich etwas nicht mit deiner Aussage. Denn Glaube fordert von uns eine Nachfolge Christi!

Aber zunächst ist jeder gerettet, der von Herzen glaubt und dies bekennt. Das verbürgt die Schrift. Es stimmt nicht, wenn einige sagen: Wenn du von ganzem Herzen glauben würdest, dann würdest du nicht dies oder jenes denken, nicht diese oder jene Gemeinde besuchen oder nicht dieses oder jenes tun. Das ist Irrlehre. Das ist und bleibt Irrlehre.

Was aber dir der Herr im Herzen auftut, zum Beispiel die Taufe, dies tue dann aber auch gern! Denn Jesus und die Apostel haben die Taufe mit Wasser angeordnet.

Und dabei wirst du nicht stehenbleiben. Du wirst im Verlaufe der Zeit einige Glaubensentscheidungen treffen! Aber "gerettet" warst du von Anfang an deines Glaubens.

Gehorsam und Nachfolge kommen aus deinem Herzen aus Liebe zu Gott.

Tipp: Vom Gebotehalten

Der RFID-Chip wird nun nach langer Testphase den Menschen in die Hand implantiert: die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren, siehe CEbit im März 2016

 

 

Ich lese in der Bibel und weiß, dass Gottes Wort die Wahrheit ist. Ich werde niemals den RFID-Chip in die Hand einpflanzen lassen, weil ich in Offenbarung 13 gelesen habe, was es damit auf sich hat und Gott die Ablehnung dieses Zeichens strengstens befohlen hat. Echte Christen lehnen das Zeichen ab und gehen dann in die Große Trübsal. Ich vertraue in all den Zeiten auf unseren Herrn, Jesus Christus. Viele Irrlehrer werden sagen, das sei nicht das Zeichen des Tieres. Im März 2016 haben sie nun -nach jahrelangen Tests- auf der CEbit ein ausgereiftes Modell des RFID-Chips vorgestellt und viele lassen sich nun chippen; zunächst scheinbar nur freiwillig, aber so ist es immer: erst freiwillig und dann gehts nur noch so! Wer nicht mitmacht, hat keinen Ausweis und kein Konto; kann nicht mehr kaufen und verkaufen. So steht es im Buch der Offenbarung geschrieben. Uns wird aber der Nutzen vor Augen geführt (wegen der vielen Verbrechen ... es ist also alles gut eingefädelt von den da oben, die das Sagen haben und nicht Gottes Willen in Sinn haben).

 

Die CEbit 2016, der Chip steht vor der Tür

Warum sehr viele "Christen" das Zeichen des Tieres annehmen werden:

Es gibt verschieden Gründe. Die einen glauben nicht so richtig an die Bibel. Die andern (z.B. Adventisten) sagen, das Zeichen des Tieres ist ein Sonntagsgesetz und biegen mit viel Mühen und Unlogik die Bibelstellen aus Off. 13 ins Geistliche. Wieder andere glauben an die Vorentrückung. Und genau das ist eine teuflische Falle!

Irrtum Vorentrückung

Brief an Dr. Lothar Gassmann

 

Fußballspielen im Himmelreich?

Es gibt keine Blödheit im sogenannten Wohlfühl-Evangelium, die es nicht gibt:
Aber Herr Jürgensen!

Das falsche Weltbild vom Universum

Prophezeiung Goldentwertung über Nacht 

oder:
Der große geplante Coup der neuen Weltordnung

Prophezeiung gegen die Ratschläge der Experten