biblische Betrachtungen & mehr - ohne Rücksicht auf den Zeit- oder Kirchengeist!

Wir schaffen das (?)

oder: Ablenkung durch falsche Fragestellung

Die Leute diskutieren an Merkels Aussage "Wir schaffen das" herum, mit Blickrichtung darauf, ob Merkel recht hat oder nicht. Dabei wird verkannt, dass es darum garnicht geht. Wenn wir "es schaffen" ist nicht besser als wenn wir es "nicht schaffen". Es kommt quasi aufs Selbe hinaus.

Die einzig wirkliche Frage wäre, ob wir es schaffen (bzw. wollen), unsere Binnengrenzen zu schützen. Bald ist halb Afrika unterwegs nach Europa.

In der derzeitigen Flüchtlingsdebatte hört man immer wieder, ein Volk von 80 Millionen Menschen bräuchte sich nicht sorgen, wenn 1 Millionen Flüchtlinge aufgenommen würden.

Aber darum gehs doch garnicht. Diese 1 Millionen (einige mehr oder weniger; das spielt hier mal keine große Rolle; auch die Zahl der geplanten Abschiebungen kann man getrost außer acht lassen, weil die meisten Abschiebungen scheitern), sind doch die Fortführung der sogenannten Einwanderungs- und Asylpolitik. Nicht der Anfang und nicht eine Ausnahme. Die "Ausnahme" ist doch nur die bis dahin gigantische Zahl in 2015. Das alles ändert doch nichts daran, dass schon in den Jahren vorher immer und immer Flüchtlinge und Asylsuchende nach Deutschland kamen. Dies Zahlen muss man folglich addieren und den IST - Zustand betrachten. Und das, was noch auf uns zukommt!

Was kommt auf uns zu?

Das HANDELSBLATT schreibt:

Nach Jahrzehnten des Stillstands und zahlloser unerfüllter Versprechen sitzt Afrika dieser Tage auf gepackten Koffern. Fast die Hälfte der heute bereits mehr als eine Milliarde Menschen im Süden der Sahara würde dem Migrationsexperten Paul Collier zufolge gerne im reichen Teil der Erde leben. Insofern sind die Zehntausende, die gegenwärtig nach Norden ziehen, womöglich nur der Anfang einer viel dramatischeren Entwicklung.

Verwundern kann die Verzweiflung nicht. Allein im korrupten und kaum industrialisierten Nigeria werden jedes Jahr sieben Millionen Kinder geboren – mehr als in ganz Europa zusammen.

http://www.handelsblatt.com/politik/international/fluechtlinge-afrika-ein-entschlossener-afrikaner-wuerde-alles-tun/12235856-2.html

DIE WELT am 08. April 2016

Innenminister de Maizière erwartet ... einen neuen Flüchtlingsstrom über das Mittelmeer. Und er rechnet mit höheren Zahlen als den bisher geschätzten.

https://www.welt.de/politik/deutschland/article154154503/200-000-Fluechtlinge-aus-Afrika-Die-Zahl-ist-zu-niedrig.html

Deutsche Wirtschafts Nachrichten am 07. Juni 2016

Italien erwartet Exodus von „biblischem Ausmaß“ aus Afrika

Die italienische Zeitung Il Giornale spricht von einem „Exodus biblischen Ausmaßes“ ...

http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2016/06/07/italien-erwartet-exodus-von-biblischem-ausmass-aus-afrika/

Und DIE ZEIT schreibt am 15. September 2016

Und wieder wird Europa nicht vorbereitet sein - Eine Kolumne von Jochen Bittner

Die nächste große Migrationsbewegung wird aus Afrika kommen. Doch Europa ist so ahnungslos wie vor einem Jahr, als Hunderttausende Syrer die Flüchtlingskrise auslösten.

http://www.zeit.de/politik/ausland/2016-09/fluechtlinge-afrika-entwicklung-geburtenrate-jobs-europa

n-tv.de am 06. Oktober 2016

Mehr Flüchtlinge aus Afrika  /  Müller warnt vor "dramatischer Migration"

 ... Bundesentwicklungsminister Gerd Müller hat vor einer massiven Zunahme der Zuwanderung aus Afrika gewarnt ...

http://www.n-tv.de/politik/Mueller-warnt-vor-dramatischer-Migration-article18803581.html

Sind alle Muslime gefährlich?

Darum gehts doch garnicht.

Ich will auch darlegen warum. Hierbei spielt auch keine Rolle, ob Muslime einen deutschen Pass haben.

Dazu eine Geschichte.

Am Dienstag dem 11. September 2001 fuhr ich in Köln mit meinem PKW in Richtung eines türkischen Imbiss-Restaurants, da ich dort essen wollte. Im Autoradio hörte ich von den Anschlägen auf das World Trade Center in New York. Im türkischen Restaurant angekommen sah ich, wie im dortigen Fernsehen die Nachrichten liefen. Alle Gäste -waren es 30 oder 50; die meisten Türken und Araber - schauten gebannt auf die Meldungen. Alle Augen leuchteten. Alle Gäste unterhielten sich freudig und ich sah, dass alle diese Menschen ein Zusammengehörigkeitsgefühl an den Tag legten; Es war wie eine Feiertagsstimmung.

Ich mache den Muslimen keinen Vorwurf daraus, dass sie sich verbunden fühlen; ich will auch nicht sagen, dass die Mehrzahl der Gäste terroristische Gedanken hat; ich will nur sagen: auch bei ihnen gilt "Das Hemd ist mir näher als der Rock" oder andere würden sagen "Blut ist dicker als Wasser" ... Es ist eine Realität.

Wenn es dann richtig knallt in Europa, weiß jeder wohin er gehört. Ob er ein strenger Muslim ist oder nicht; auch wenn er an nichts glaubt. Er gehört zu den Seinen ...

Anzahl der Ausländer in Deutschland von 1970 bis 2015 (in 1.000).

Das waren am 31.12.2015 offiziell mehr als 8,6 Millionen Ausländer.

Nicht mitgezählt werden Ausländer mit deutschen Pass;

so schreibt DIE WELT am am 13.08.2016

Wie viele Doppelstaatler leben in Deutschland?

Genau weiß das niemand. Die Angaben variieren zwischen 1,6 und 4,3 Millionen. Im Mai 2011 ergab eine Auswertung der Melderegister 4,3 Millionen ...

https://www.welt.de/politik/deutschland/article157646457/Wie-viele-Deutsche-zwei-Paesse-haben-weiss-niemand.html

Wieviel Muslime wohnen in Deutschland?

Schon 2009 wohnten in Deutschland mehr als 4, 2 Millionen Muslime.

Aktuell heißt es:

In Deutschland leben zurzeit etwa 5 Millionen Muslime – Tendenz steigend. Die meisten sind türkischer und arabischer Herkunft.

http://www.rainertetzlaff.de/index.php/2016/04/22/veraendern-eingewanderte-muslime-deutschland-und-europa/

 

Wenn man sich diese Zahlen anschaut und dazu die Zahlen aus den benachbarten europäischen Ländern hinzunimmt, nicht zuletzt aus Frankreich, dann muss man verstehen, dass es in der gegenwärtigen Lage nicht nur um die 1 Millionen Flüchtlinge geht und erst recht nicht darum, "ob wir das schaffen" ...

Es geht um mehr. Und noch mehr Massen als bisher strömen nach Europa. Viel mehr.

Jeder Leser kennt selber die Nachrichten, auch die, die uns verschwiegen werden sollten. Aber eins ist klar:

FOCUS, wie auch andere Pressedienste, berichtet

IS ruft zu Anschlägen in Deutschland auf

In den Aufrufen "definieren die Terroristen mehrere Länder als feindliche Staaten, in denen Attentate verübt werden sollen. Darunter auch Deutschland.  „Jeder Muslim soll aus dem Haus gehen, einen Kreuzzügler finden und ihn töten.“

http://www.focus.de/politik/ausland/krise-in-der-arabischen-welt/is-terror-im-news-ticker-deutsche-aussenpolitiker-fordern-tuerkei-zum-handeln-auf_id_4196982.html

Der Islam ist eine weltweite Eroberungsideologie und wird, sobald die Zeit reif erscheint, losschlagen wollen; die Vorbereitungen beginnen mit der Zersetzung und Einschüchterung der europäischen Bürger -auch sehr schlimm ist es in Schweden- unter dem Schutz der volksfeindlichen Regierungen, in Deutschland Angela Merkel & Co.

Jeder der die historischen Fakten kennt, sei es aus dem frühen und späten Mittelalter oder aus dem 20. Jahrhundert (z.B. Völkermord an den Armeniern) weiß, welches Gewitter uns droht, also welche dunklen Wolken hier heranziehen.

Es geht hier nicht um 1 oder 2 Millionen Flüchtlinge und erst recht nicht darum, ob Merkels "Wir schaffen dass" richtig oder falsch ist.

Schon im Dezember 2014 berichtet Sandra Maischberger in der ARD in ihrer eigenen Sendung:

von

" ... der wachsenden Zahl derer die flüchten vor Krieg oder Elend in ihrer Heimat. Tatsächlich kommen in diesem Jahr so viele zu uns wie schon seit 20 Jahren nicht mehr. Die Kommunen sind überfordert mit der Situation ..."

Es geht nicht um die 1 oder 2 Millionen. Es geht um die Dummheit oder Blindheit der Regierungen oder die Islamisierung ist absichtlich von langer Hand geplant. Es wollen noch sehr viele Millionen kommen.

Es geht hier nicht darum, ob wir das schaffen ...

Bevor ein Bürger bei den Wahlen seine Kreuzchen macht, sollte er sich auch ein Bild über die Mentalität der Menschen machen, die nach Europa kommen. Es geht ja nicht um die Hautfarbe oder Rasse; es geht um die historisch gewachsene Tradition, z.B. in Afrika. Über das ganze Weltbild Afrikas und so weiter. Auch über die historischen Belege der muslimischen Kriege sollte man sich informieren. Und über die Wahrheit der wirklichen Hintergründe der Kreuzzüge!

Wehe denen, die dachten, die kommen als ganz liebe Menschen hierher ... Wehe den Lügnern, die uns dies Tag für Tag einreden.

Schon vor Jahren sagten seriöse Politiker in Deutschland "Das Boot ist voll".

Und wer versucht, 1001 Liter Wasser in einen Kubikmeter Raum zu gießen, kann gleich mal den Wischlappen holen!

Tipp: Flüchtlinge heute und damals

Der RFID-Chip wird nun nach langer Testphase den Menschen in die Hand implantiert: die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren, siehe CEbit im März 2016

 

 

Ich lese in der Bibel und weiß, dass Gottes Wort die Wahrheit ist. Ich werde niemals den RFID-Chip in die Hand einpflanzen lassen, weil ich in Offenbarung 13 gelesen habe, was es damit auf sich hat und Gott die Ablehnung dieses Zeichens strengstens befohlen hat. Echte Christen lehnen das Zeichen ab und gehen dann in die Große Trübsal. Ich vertraue in all den Zeiten auf unseren Herrn, Jesus Christus. Viele Irrlehrer werden sagen, das sei nicht das Zeichen des Tieres. Im März 2016 haben sie nun -nach jahrelangen Tests- auf der CEbit ein ausgereiftes Modell des RFID-Chips vorgestellt und viele lassen sich nun chippen; zunächst scheinbar nur freiwillig, aber so ist es immer: erst freiwillig und dann gehts nur noch so! Wer nicht mitmacht, hat keinen Ausweis und kein Konto; kann nicht mehr kaufen und verkaufen. So steht es im Buch der Offenbarung geschrieben. Uns wird aber der Nutzen vor Augen geführt (wegen der vielen Verbrechen ... es ist also alles gut eingefädelt von den da oben, die das Sagen haben und nicht Gottes Willen in Sinn haben).

 

Die CEbit 2016, der Chip steht vor der Tür

Warum sehr viele "Christen" das Zeichen des Tieres annehmen werden:

Es gibt verschieden Gründe. Die einen glauben nicht so richtig an die Bibel. Die andern (z.B. Adventisten) sagen, das Zeichen des Tieres ist ein Sonntagsgesetz und biegen mit viel Mühen und Unlogik die Bibelstellen aus Off. 13 ins Geistliche. Wieder andere glauben an die Vorentrückung. Und genau das ist eine teuflische Falle!

Irrtum Vorentrückung

Brief an Dr. Lothar Gassmann

 

Fußballspielen im Himmelreich?

Es gibt keine Blödheit im sogenannten Wohlfühl-Evangelium, die es nicht gibt:
Aber Herr Jürgensen!

Das falsche Weltbild vom Universum

Prophezeiung Goldentwertung über Nacht 

oder:
Der große geplante Coup der neuen Weltordnung

Prophezeiung gegen die Ratschläge der Experten